Big Brother Awards
quintessenz search  /  subscribe  /  upload  /  kontaqt  
/q/depesche *
/kampaigns
/topiqs
/doquments
/about
/presse
/handheld

RSS-Feed Depeschen

RSS-Feed Kampaigns
Powered by LivingXML.net
Hosted by onstage
Hosted by onstage
[ < ] Up [ > ]
q/Talk spezial - Di. 2.Dez. every step you take Druck mich
Date: 2014-11-28T23:16:08

q/Talk spezial - Di. 2.Dez. every step you take

„WAS MACHT IHR MIT MEINEN DATEN?"

Staat und Wirtschaft handeln illegal! Sie verletzen täglich unser Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung. Wer auch immer unsere Daten sammelt, gewinnt Macht über uns. Die Freiheit als Säule der Demokratie gerät ins Wanken. Der Datenschutz ist die zentrale Machtfrage des 21. Jahrhunderts.

-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.-


Datum: 2. Dezember 2014
Zeit: 20.00 (Einlass 19.00)
Ort: Raum D / MQ / Museumsquartier
Museumsplatz 1, 1070 Wien
Podium:

Malte Spitz liest aus
"Was macht ihr mit meinen Daten?"
-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.-

Malte Spitz ist Spitzenpolitiker der Grünen und Digital Native. Während alle nur theoretisch über Datenschutz diskutieren, will er es genau wissen. Wer hat welche Information über mich gespeichert, wer verarbeitet welche Angaben über mein Leben? Er wagt eine Expedition zu den Orten, an denen sonst keiner so hartnäckig nachfragt: Behörden, Mobilfunkanbieter, Krankenkassen, Datenbanken und Rechenzentren. Denn das Sammeln von Daten überlässt der Staat gern anderen und greift nach Bedarf darauf zu. Doch wie muss es heute aussehen, das freie und selbstbestimmte Leben in Zeiten von Big Data? Malte Spitz liefert die längst überfälligen Grundlagen für eine Diskussion, die gerade erst an ihrem Anfang steht.

Was Vorratsdaten über uns verraten

Die Vorratsdaten des Grünenpolitikers Malte Spitz enthüllen sein Leben.

Sechs Monate seiner Vorratsdaten (Zeitraum August 2009 bis Februar 2010) hat der Grünenpolitiker Malte Spitz von der Telekom eingeklagt und ZEIT ONLINE zur Verfügung gestellt. Auf Basis dieser Daten können Sie all seine Bewegungen dieser Zeit nachvollziehen.
Mehr als 35.000 Mal also hat sein Mobiltelefon in diesem halben Jahr Informationen Preis gegeben. Jede einzelne davon ist im Zweifel unbedeutend und harmlos, in der Summe aber ergeben sie das, was Ermittler ein Profil nennen – ein klares Bild über Gewohnheiten und Vorlieben, ja über das gesamte Leben.
Die ZEIT: Verräterisches Handy
http://www.zeit.de/datenschutz/malte-spitz-vorratsdaten
Die ZEIT: Alles zum Thema: Was Vorratsdaten über uns verraten
http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2011-02/vorratsdaten-malte-spitz

- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.-
relayed by Chris
- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.-


http://www.bigbrotherawards.at
-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.-

subscribe/unsubscribe
http://www.quintessenz.at/q/depesche/
comments
depesche@quintessenz.org
[ < ] Up [ > ]
 /q/depeschen
more depeschen ...
 
 related kampaigns