Big Brother Awards
quintessenz search  /  subscribe  /  upload  /  kontaqt  
/q/depesche *
/kampaigns
/topiqs
/doquments
/about
/presse
/handheld

RSS-Feed Depeschen

RSS-Feed Kampaigns
Powered by LivingXML.net
Hosted by onstage
Hosted by onstage
[ < ] Up [ > ]
EUCD vs. privatkopie.net Druck mich
Date: 2003-01-22T01:21:30

EUCD vs. privatkopie.net

Auf dem Weg zur Informationsgesellschaft ist es auch notwendig Geistigem Eigentum eine wirtschaftliche Bedeutung zu geben. Der sorglose Umgang mit dem Copyright gefährdet ganze Branchen und gerade Europa ist dabei nicht gerade vorbildhaft. Die Europäische Copyright Direktive ist hier ein praktikabler Ansatz Informationen dauerhaft aus den Händen der Gesellschaft zu befreien. Aus diesem Grund findet am DO 23. Jänner eine alternative Anhörung zum neuen Urheberrecht in Deutschland statt.
-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.-


Rettet die Privatkopie!
Alternative Anhörung zur Novelle des Urheberrechtsgesetzes

Do, 23. Januar 2003, 18:00 Uhr
Humboldt-Universität zu Berlin
Kinosaal
Unter den Linden 6

Initiative privatkopie.net, Chaos Computer Club, Arbeitsgruppe
Informatik und Gesellschaft der Humboldt-Universität, Netzwerk
Neue Medien und mikro/Wizards of OS laden ein:

am Do, 23. Januar 2003, 18:00

in der Humboldt Universität Berlin, Kinosaal, Unter den Linden 6

Einladung zur alternativen Anhörung zum neuen Urheberrechtsgesetz

Mit einer derzeit im Bundestag verhandelten Gesetzesnovelle hat sich die Regierung das Ziel gesetzt, das Urheberrecht an die digitale Informationsgesellschaft anzupassen. Für die Nutzer stellt der kurz vor der Abstimmung stehende Entwurf aber einen Rückfall in die analoge Steinzeit dar. So wird sich der Verbraucher in Zukunft beispielsweise von einer geschützten Musik-CD keine Kopie mehr für Auto oder MP3-Player ziehen können. Die digitale Privatkopie soll abgeschafft werden. Im Internet sollen die heutigen Nutzungsfreiheiten für Bildung, Bibliotheken und die Allgemeinheit überhaupt nicht mehr gelten. Medienkonzerne erhalten stattdessen einen Freibrief ausgestellt: sie können mit Kopierschutz und anderen technischen Maßnahmen festlegen und kontrollieren, wie Information künftig genutzt wird. Fachleute äußern dagegen Verfassungsbedenken.

Mit der alternativen Anhörung möchten wir auf die gesellschaftlichen
Folgen des geplanten Gesetz informieren.

Sprecher:

- John Perry Barlow, Electronic Frontiert Foundation (EFF), USA
Erfahrungen mit dem Digital Millenium Copyright Act (DMCA)

- Dirk Günnewig, Uni Dortmund, FB Mathematik
Digital Rights Management Systeme (DRM) & gesellschaftliche Folgen

- Till Kreutzer, Institut f. Rechtsfragen d. Open Source Software (ifrOSS) Berücksichtigung Gesellschaftlicher Interessen im jetzigen Gesetzentwurf

- Prof. Dr.iur. Bernd Lutterbeck, TU Berlin, Informatik und Gesellschaft Konsequenzen des neuen Urheberrechtsgesetzes für den Bildungsbereich

- Annette Mühlberg, ver.di, Referat Neue Medien und eGovernment
Gesellschaftliche Auswirkungen der Umsetzungen des Gesetzentwurfes

- Andreas Bogk, Chaos Computer Club e.V.
Kriminalisierung von Technologie Forschung und Werkzeug-Entwicklungen

Moderation:

- Jeanette Hofmann, Wissenschaftszentrum Berlin und

- Volker Grassmuck, Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik, Humboldt-Universität

Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen unter:

http://www.privatkopie.net/files/aktuell2.htm

Journalisten sind herzlich zur Vorab-Pressekonferenz am Donnerstag vormittag
eingeladen, siehe:

http://www.privatkopie.net/files/presse0103.htm


Pointer by Peter Kuhm

- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.-
relayed by Chris
- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.-


http://www.bigbrotherawards.at
-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.-

subscribe/unsubscribe
http://www.quintessenz.at/q/depesche/
comments
depesche@quintessenz.org
[ < ] Up [ > ]
 related topiqs
 
 /q/depeschen
 
 CURRENTLY RUNNING
bits4free 18. Jan. 2012: Ihre Meinung zählt
Liquid Democracy - direkte Demokratie durch Online-Partizipation?