Big Brother Awards
quintessenz search  /  subscribe  /  upload  /  contact  
/q/depesche *
/kampaigns
/topiqs
/doquments
/contaqt
/about
/handheld
/subscribe
Linuxwochen Österreich Tour
RSS-Feed Depeschen RSS
Hosted by AKIS
<<   ^   >>
Date: 2002-06-21

Heute: q/Screenshow, Linuxwochen, Linz

Überwachungsunion Europa oder das folgenschwere Zusammenspiel von Unix-Rechnern und Telekom-Switches, von Interessen der [Handy]-Netzbetreiber, Telekom-Ausrüster, Polizei und Nachrichtendiensten in Europa. Location http://www.linuxwochen.at/cgi-bin/index?topic=Linz
-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.

Screenshow mit Originaldokumenten von Erich M. Die ENFOPOL-Vorgaben zur Überwachung der Europäischen Telefonie-Netze und des Internet. Die Umsetzung der Vorgaben im European Telecom Standards Institute [ETSI] samt einer Liste der Beteiligten alldort unter besonderer Berücksichtigung des Wirkens der Nachrichtendienste. Einmarsch der Unix-Rechner in die Welt der Circuit Switched Networks - Data Warehousing, ETSI-Schnittstellen und die fatalen Folgen für die Privatsphäre. ENFOPOL Linksammlung http://www.quintessenz.org/cgi-bin/index?s=1&q=ENFOPOL&x=3&y=3 Die ETSI Dossiers 1 http://www.heise.de/tp/deutsch/special/enfo/7220/1.html Die ETSI Dossiers 2 http://www.heise.de/tp/deutsch/special/enfo/7447/1.html Die ETSI Dossiers 3 http://www.heise.de/tp/deutsch/special/enfo/9306/1.html Die ETSI Dossiers 4 http://www.heise.de/tp/deutsch/special/enfo/11818/1.html
- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
edited by Harkank
published on: 2002-06-21
comments to office@quintessenz.at
subscribe Newsletter
- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
<<   ^   >>
Druck mich
Linuxwochen Austria

meet q/uintessenz every friday

BigBrotherAwards





25. Oktober 2017
freier Eintritt
#BBA17
Big Brother Awards Austria
 related topiqs
 


 CURRENTLY RUNNING
bits4free 18. Jan. 2012: Ihre Meinung zählt
Liquid Democracy - direkte Demokratie durch Online-Partizipation?
 
 !WATCH OUT!
q/Talk, Di 29. Nov: Es gilt die unSchuldsvermutung!
Bürger unter Generalverdacht und stundenlange Einvernahme von Chattern