Big Brother Awards
quintessenz search  /  subscribe  /  upload  /  contact  
/q/depesche *
/kampaigns
/topiqs
/doquments
/contaqt
/about
/handheld
/subscribe
Linuxwochen Österreich Tour
RSS-Feed Depeschen RSS
Hosted by AKIS
<<   ^   >>
Date: 2001-03-26

Die ETSI Dossiers


-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.

q/depesche 01.3.26/2

Die ETSI-Dossiers

[Die ETSI Dossiers sind heute, Montag, parallel in der c't,
Telepolis und FutureZone erschienen und werden laufend
fortgeschrieben.]

Erich Moechel 26.03.2001

Europäische Schnittstellen zur Überwachung sämtlicher
digitaler Netze

Ein internationaler Verbund von Polizeibehörden und
Geheimdiensten entwickelt einen weltweiten Standard zum
Abhören digitaler Netze. Hand in Hand mit der Industrie legen
die Gremien, die ihre Tätigkeit immer mit dem Etikett "lawful"
schmücken, die Technik der Abhörschnittstellen fest - am
EU-Parlament vorbei. Von Anfang an arbeiteten hier US-
Behörden mit den EU-Ländern zusammen.

Der Masterplan der Nachrichtendienste

Das aus der Nachkriegszeit stammende ECHELON-Konzept,
analoge Informationen während ihrer drahtlosen und
unverschlüsselten Übertragung auf Richtfunkstrecken oder
von Satelliten abzufangen, erwies sich angesichts des
Aufkommens digitaler Protokolle in der Telefonie Anfang der
Neunziger Jahre als wenig zukunftssicher ( Inside Echelon).

Für die anderen, weit weniger öffentlich bekannten Praktiken
der Dienste, Telefonkabel durch einfache Induktion von außen
anzuzapfen, galt im Wesentlichen dasselbe.

Die Dienste befürchteten, dass die Digitalisierung den Abhör-
Zugriff auf Sprach-, Telex-, und Faxkommunikation
entscheidend erschweren würde. Jeder Angriff von außen auf
die Netze würde nicht zuletzt durch den möglichen Einsatz
von Verschlüsselungsmethoden durch die Netzbetreiber mit
hohem Aufwand verbunden oder überhaupt unmöglich sein.
Innerhalb desselben Netzes stehen die Daten jedoch
problemlos zur Verfügung - wenn man den Betreiber dazu
bringt, standardisierte Schnittstellen für die Überwacher
einzubauen.

Von Beginn waren das FBI und unterschiedliche europäische
Polizeibehörden auf EU-und nationalen Ebenen daher in
vorderster Linie involviert, um den Plänen einen
rechtstaatlichen Anstrich zu geben. Die Exekutive musste
dazu nicht lang gebeten werden, da ohnehin großes
Interesse bestand, zum Abhören des
Telekommunikationsverkehrs nicht mehr Beamte zum
Netzbetreiber entsenden zu müssen, sondern per
Fernsteuerung agieren zu können.

Dass ein derartiges Vorhaben angesichts der
fortschreitenden Globalisierung der Telekommunikation nur
weltweit funktionieren konnte, war ebenso klar, wie seine
Finanzierung. Die Kosten für den Aufbau dieses
Überwachungssystems würden weder aus Polizei- noch aus
Militärbudgets gedeckt werden können: als Zahlmeister
hatten die Behörden die Telekomindustrie vorgesehen.

Die Arbeitsgruppe "Lawful Interception"

Die rund 30 Mann, die auf dem 26. Treffen der Arbeitsgruppe
"Lawful Interception" (SEC LI) des European Telecom
Standards Institute ( ETSI) Ende Februar teilnahmen, können
sich über Arbeitsmangel nicht beklagen. Es ist ihre Aufgabe,
Schnittstellen zur Überwachung sämtlicher digitaler Netze
von ISDN über das Internet bis hin zu UMTS zu entwerfen. Zu
diesem Zweck wird ein Meta-Standard namens ETSI ES 201
671 laufend erweitert und entlang der technologischen
Entwicklung fortgeschrieben. Auf ES 201 671 basieren
sowohl die deutsche als auch die österreichische
Verordnung zur Überwachung des Telekom-Verkehrs, die
beide jüngst neu aufgelegt worden sind.

Viel mehr davon
http://www.heise.de/tp/deutsch/special/enfo/7220/1.html

Volltext in der heute erschienenen c't



-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.-

- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
edited by Harkank
published on: 2001-03-26
comments to office@quintessenz.at
subscribe Newsletter
- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
<<   ^   >>
Druck mich
Linuxwochen Austria

meet q/uintessenz every friday

BigBrotherAwards





25. Oktober 2018
freier Eintritt
#BBA18
Big Brother Awards Austria
 related topiqs
 


 CURRENTLY RUNNING
bits4free 18. Jan. 2012: Ihre Meinung zählt
Liquid Democracy - direkte Demokratie durch Online-Partizipation?
 
 !WATCH OUT!
q/Talk, Di 29. Nov: Es gilt die unSchuldsvermutung!
Bürger unter Generalverdacht und stundenlange Einvernahme von Chattern